Leptin Geheimnis

Wenn Sie ihr Gewicht dauerhaft reduzieren möchten, dann haben Sie viele Möglichkeiten und können wählen zwischen Diäten, Abnehmplänen oder auch diversen anderen Varianten und “Geheimtricks“. Wir zeigen ihnen heute eine solche lukrative Möglichkeit mit der Sie zu 100% garantiert dauerhaft Gewicht verlieren können. Das gute dabei ist, diese Methode ist keinesfalls gesundheitsschädigend da sie sich nicht zur Traumfigur hungern müssen! Hierbei handelt es sich um das Hormon Leptin. Die Aufgabe besteht darin die Leptin Herstellung im Körper mithilfe verschiedener Lebensmittel und einfachen Tricks anzukurbeln.

Was macht Leptin?
Leptin ist ein Proteinhormon das in den späten 90er Jahren von Jeffrey Friedman erkannt wurde. Es hat die Aufgabe dem Körper „Signale“ an unser Gehirn zu senden, wenn die „Sättigungsgrenze“ erreicht wurde, damit wir nicht mehr Nahrung zu uns nehmen, als unser Körper überhaupt benötigt. Leptin reguliert also unser Hungergefühl. Für die Leptinproduktion sorgen unter anderem Knochen Skelettmuskulatur, Hypothalamus und Hirnanhangdrüse. Das Hormon wird in unseren Fettzellen im Fettgewebe hergestellt und besitzt etwa 167 Aminosäuren. Es sind Körperteile wie Knochen, Skelettmuskulatur, Hypothalamus und Hirnanhangdrüse, die für die Leptinproduktion verantwortlich sind. Aufgrund der Fähigkeit von Leptin, das Hunger sowie Sättigungsgefühl zu beeinflussen, ist das Hormon in der Lage den Fettstoffwechsel zu regulieren. Somit dient Leptin zur Hemmung der Neuropeptide die den Appetit ankurbeln. Die Neurotransmitter informieren den Körper über vorhandene Energiereserven und bestimmen ob der Stoffwechsel hoch oder runter gefahren werden soll. Sind zu viele Fettpolster vorhanden, herrscht im Blut eine hohe Leptin-Konzentration bzw. ein sogenannter Leptinüberschuss. Somit wird das Sättigungsgefühl ausgelöst und die Versorgung des Körpers mit Energie aus Fettpolster angekurbelt. Herrscht anschließend ein hoher Leptinspiegel, so erzeugt das Hormon das sogenannte Sättigungsgefühl. Die Folge ist das der Stoffwechsel angekurbelt wird und aufgenommene Nahrungsmittel schneller vom Körper verdaut werden. Herrscht eine zu niedrige Leptin-Konzentration, tritt das Gegenteil auf. Der Energieverbrauch wird gedrosselt und das große Hungergefühl kommt. Die wichtigsten und verantwortlichen Leptin-Rezeptoren befinden sich im Gehirn innerhalb des Hypothalamus. Da im Hypothalamus entschieden wird, ob ihr Körper weitere Nahrung benötigt oder ausreichend Nahrung aufgenommen hat, ist dieser ein wichtiger Teil zur Gewichtsreduktion mit Leptin!

Zwei wichtige Faktoren!
1.) Nicht mit dem Sport übertrieben!
Wie Sie bereits im Gratis-Geschenk erfahren haben sollten Sie es nicht mit dem Sport übertreiben. Neben des negativ Faktors das Sie sich schlapp, träge und ausgelaugt fühlen erhöhen Sie mit zu viel Sport ihr Cortisol-Spiegel was zu Stress führt und anschließend zu unerwünschten Fressattacken.
2.) Stress abbauen und ausreichend schlaf!
Stress führt zu einer starken Ausschüttung an Cortisol. Zu viel Cortisol kann die Leptin-Konzentration und den Hormonspiegel durcheinander bringen. Nutzen Sie also diverse Entspannungsmethoden wie Yoga, Meditation oder Autogenes Training. Ein weiterer wichtiger Punkt ist ausgiebig zu schlafen da während des Schlafs Ghrelin und Leptin Ausschüttungen reguliert werden. Wird dem Körper dieser Prozess gekürzt durch zu wenig schlaf haben Sie ständig Hunger, fühlen sich schlapp, ausgelaugt und es wird ihnen schwerfallen Motivation zu finden. Wir empfehlen daher einen ausgiebigen schlaf von 7-8 Stunden.

Abnehmen mit dem Hormon Leptin!
Ihnen stehen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung mithilfe des Hormons Leptin abzunehmen. Wir zeigen ihnen, welche die lukrativsten sind.
• Kalorienarme Ernährung
Kurbeln Sie mithilfe kalorienarmer Lebensmittel die Leptin Produktion an.  Allerdings sollten Sie darauf achten, das diese Lebensmittel so aufgebaut sind, weder zu viel noch zu wenig Kalorien zu haben, da sonst der schnelle Hunger vorprogrammiert ist und Sie mehr essen als vorher. Selbstverständlich sind unsere Rezepte so aufgebaut, das ihre Leptin Produktion angekurbelt wird.
Lebensmittel, die ideal geeignet sind:
- Leinsamen
- Gemüse (Spinat, Erbsen, Brokkoli, Linsen,  Artischocken, Kohl, Bohnen, Zwiebeln
- Obst ( Beeren, Mango, Orangen)
- Nüsse
- Kokosmilch
- Eier
- grüner Tee
- fetter Fisch (Lachs, Makrele, Sardinen)
- mageres helles Fleisch (Lamm, Geflügel)
- Kräuter (Pfeffer, Fenchel, Kümmel, Zimt, Ingwer, Basilikum, Anis)
- Sauerkraut

• Sport

Treiben Sie die Leptinproduktion durch Sport an. Somit verhindern Sie das die Reaktionsfähigkeit der Leptin-Rezeptoren abbaut und der Gewöhnungseffekt eintritt.

• Schummel Tag

Legen Sie einen “schummel Tag“ fest um den Leptinspiegel zu erhöhen, neue Motivation zu fassen und länger durchzuhalten. An diesem Tag ist erlaubt das zu essen, was Sie wollen. Allerdings sollten Sie damit nicht übertreiben. Doch Achtung! Der Schummel Tag sollte nicht zu oft in ihrem Plan stehen. 1-2 mal monatlich reicht vollkommen aus.

Halten Sie diese Schwerpunkte ein ist es ihnen möglich effektiv mit Leptin abzunehmen. Wir fassen das wichtigste nochmal zusammen.  Treiben Sie ausreichend Sport, 3-4 mal die Woche je nach beliebigen 30 Minuten bis 1 Stunde Joggen oder Fahrrad fahren. Ernähren Sie sich kalorienarm, mit den richtigen Nahrungsmitteln. Suchen Sie sich einen Tag die Woche aus, in der Sie schummeln und eine Ausnahme machen. Es ist wichtig darauf zu achten das Sie sich nicht an Diäten halten bei der Sie sich zum Idealgewicht hungern müssen, da der Leptin Spiegel zu stark sinken würde und der Teufelskreis von vorn beginnt. Wir empfehlen ihnen sich nach einem Ernährungsplan zu richten. Im Idealfall planen Sie diesen so ein das Sie alle 3 Stunden eine kleine  Mahlzeit zu sich nehmen und am Tag etwa 2,5 Liter trinken.

Was ist die Leptin-Resistenz!
Heißhungerattacken und viel Appetit kann unter anderem auch durch eine Leptin-Resistenz auftreten. Bei einer Leptin-Resistenz, hat der Körper zwar genügend Leptin, doch die Rezeptoren nehmen das Leptin nicht mehr wahr. Somit kann dem Gehirn kein Signal mehr gesendet werden, wenn der Körper genügend Nahrung hat. Der Stoffwechsel ist dauerhaft runtergefahren und die nervigen Heißhungerattacken beginnen. Leptin-Resistenz wird als eine Stoffwechselstörung gezählt, man isst durchgehend, wird aber nicht satt. Aktuell weiß man noch nicht wo genau diese „Leptin-Resistenz“ herkommt. Allerdings ist bekannt, dass die Leptin-Resistenz in einen Zusammenhang mit „stark konzentrierter Fructose“ steht, die wir auch in Fastfood und diversen Süßigkeiten finden. Jetzt ist wichtig die Leptin-Resistenz zu erkennen und bewerkstelligen. Lebensmittel mit Omega 3 Fettsäuren wie Beispielsweise, Fisch (Thunfisch, Makrele Lachs, Forelle), Avocado, Walnüsse und Geflügelfleisch sind die besten Lebensmittel um die Leptinwerte im Körper möglichst hochzuhalten, um somit eine Leptinresistenz zu umgehen und statt zuzunehmen, die Gewichtsreduktion anzukurbeln.

Auf welche Lebensmittel verzichten?
Grundsätzlich sollten Sie auf Lebensmittel wie Weißbrot, Süßigkeiten und Backwaren verzichten. Parallel dazu ist wichtig darauf zu achten keine Lebensmittel mit einem zu hohen Fructose Gehalt zu essen, da die Fructose wie wir bereits wissen, eine Leptin-Resistenz verursacht. Dazu zählen unter anderem Lebensmittel wie Honig, Ahornsirup, diverse Obstsorten (Äpfel, Pflaumen, Birnen), Trockenfrüchte, Wein, Softdrinks (Cola, Limo, Sprite), Cider, Most, Fruchtsäfte und Invertzucker. Unter anderem empfehlen wir ihnen auf Lebensmittel mit einem hohen Omega6 Gehalt zu verzichten da diese den Leptin Spiegel senken und Sie schnell wieder Hunger bekommen.

Leptin einnehmen
Selbstverständlich haben Sie auch die Möglichkeit Leptin über sogenannte Globuli Tabletten einzunehmen. Das seit 2014 zugelassene homöopathische Fertigarzneimittel können Sie sich Rezeptfrei in diversen Apotheken und im Internet unter www.Amazon.de besorgen. Allerdings empfehlen wir ihnen ihr Vorhaben mit ihrem Hausarzt abzusprechen. Ursprünglich wurden Inhaltsstoffe wie, “Metreleptin“ und “Myalept“ bei übergewichtigen Menschen die genetisch bedingt an Leptin Mangel litten eingesetzt.

© 2017 - der-abnehmplan-zum-idealgewicht - Alle Rechte vorbehalten

Tracking Pixel